Reviews FEBRUAR 2018

 

 

Ajay Mathur – Little Boat

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

Mart Kawaii von ‘Flowers In A Gun’ stellt den Grammy-Nominierten Singer-Songwriter Ajay Mathur als „ein wahrer Bürger der Welt. Geboren in Indien, lebt in der Schweiz und kreiert seine eigene Version von Americana mit Led Zeppelin-artigen Gitarren, exotischen Instrumenten, einprägsamen Songwriting und Texten, die den Herzen ansprechen.“ Ajay’s einzigartiger Genre-Brechender Stil wird am besten von BuzzFeed’s Gail Serv beschrieben; „Ajay Mathur mischt stilvolle Americana, Pop, Rock und Psychedelic Rock für seine eklektische neue Musik, Mathur kocht eine interessante Leckerei für den Zuhörer.Louise Parker of Paste Magazine geht sogar noch weiter und beschreibt Ajay als „ein Künstler, der sich von der Masse abhebt,….. eine meiner Obsessionen… Mit einer Kreativität, die schnell den Rest überstrahlt, ist Ajay Mathur ein Künstler, der auf deinem Radar sein sollte.“ Der Musik-Connaisseur Randy Radic of Contact Music empfindet die Musik von Ajay als „ein Galaessen in einem gepflegten Restaurant: Mathur ist der Cordon Bleu Chef der sein Handwerk, tief in der Küche, umgeben von Töpfen und Pfannen und Öfen entfaltet. Das Entrée tritt hervor und wird in den Speisesaal hinausgetragen, wo es als ‚Deliziös’ attestiert wird.

Der Faden, der durch die Songs auf Mathur’s neues Album Little Boat läuft, kann man am besten als „Resilienz“ beschreiben. Die Songs wurden von Ajay’s eigene Lebenserfahrungen inspiriert und handeln sich um das Stärker werden, das aus sich Hinauswachsen Angesichts aller Widrigkeiten, nach schwierige Situationen wieder auf die Beine zurück zu springen und auf der anderen Seite stärker und besser an zu kommen. Das Thema „Resilienz“ wird auf verschiedene Weise angegangen, zum Beispiel witzig-komisch in ‘Forget About Yesterday’ und ‘Grooving in Paris’, reinigend in der Rock-Ballade ‘Ordinary Memory’, trotzig in ‘While I’m Still Standing Here’, voller Hoffnung in dem packenden Titel-Song ‘Little Boat’, kraftvoll aufstrebend in dem Eröffnungs-Song ‘Here’s the Love’ und in einem feierlichen Crescendo auf dem Albums finalen Song ‘Time For Deliverance’.

Das neue Album Little Boat folgt auf Ajay Mathur’s bisherigen Alben ‘A Matter of Time’ (2011), ‘Come See Conquer’ (2013) und den äußerst erfolgreichen ‘9 to 3’ (2015) die ihm eine Grammy-Nominierung in 2016 brachte. Alle Alben haben ausgezeichnete Bewertungen und Anerkennungen in den internationalen Medien genossen. Sie sicherten sich Top Plätze auf US-Top 50 Rock, US-Top 80 Independent, US-Top 50 AC und Americana (AMA) Airplay Charts, sowie eine ununterbrochene 104-wöchige Platzierung auf der European Indie Music Chart.

Zu den Preisgekrönten Singles aus den Alben gehören ‚Communicate‘, Finalist bei der 2011 „Show Me the Music Songwriting Contest“ und ‚Easy‘, Finalist der 2012 „Unsigned Only Songwriting Competition“. Ajay’s Musik zieht weiterhin eine große, treue, kommunikative und wachsende globale Gemeinschaft von Fans und Musikhörern an. Es ist kein Wunder, dass MacEagon Voyce von AXS media Ajay’s Musik „eine Meisterklasse der vollendetem Songwriting“ nennt.

Ajay hat typische Rock-Instrumente mit unwahrscheinlichen Klängen wie Maultrommel und indische Tablas, zusammen mit Bluesharp und Cajon Akkordeon in „‘Forget About Yesterday’ verschmolzen, um einen einzigartigen indischen Bhangra-infizierten Bo Diddley-Rock ‚ n ‚ Roll Groove zu erschaffen. Er benutzt Sitar und Tambura im ‘Ordinary Memory’, Sarãngi und Oud auf ‘Who’s Sorry Now’, die alle zu eine reiche und ungewöhnliche Klangsphäre von Little Boat beitragen. Sitzend auf dem Klang-Collage der einzigartigen Instrumente und Komposition, werden die Songs vom echten, No-Nonsense Gesang gekrönt. Ajay’s Songtexte sind nachdenklich und sind Kronjuwelen seiner Lieder. Während Ajay normalerweise die meisten seiner Texte selbst schreibt, hat er auf Little Boat ausgiebig mit dem talentierten Schriftstellerin Mary Lou von Wyl zusammengearbeitet um einen kraftvollen, poetischen und lyrischen Album zu erschaffen. Ajay und Mary Lou haben ein einzigartiges Echtzeitvorgehen entwickelt um seine Songtexte zu schreiben – er spielt, sie schreibt, er singt. Das hilft Ajay eine unmittelbare emotionale Verbindung zu den Texten zu schaffen. Jedes Lied auf Little Boat entfaltet sich zu einer eigenen Welt und verspricht ein einzigartiges musikalisches Abenteuer für ausgereifte und neugierige Musikliebhaber. Es ist fair zu sagen, dass Mathur sein eigenes Musik-Genre kreiert hat.

Little Boat ist eine emotionale Achterbahnfahrt, vom ersten bis zum letzten Song dieses 12-Songs Albums. Mathur hat auch eine Überraschung für seine Fans in seinem adoptierten Land parat, mit eigens eine Darbietung von ‘My Wallet is a House of Cards’, gedichtet und gesungen in Schweizerdeutsch.

Der Klangreichtum und die Energie des Little Boat kann Ajay’s einzigartige Herangehensweise an das Komponieren, Aufnehmen und Abmischen der Songs des Albums und sein geschmackvollen Gebrauch von unkonventionellen Instrumenten und Klängen zugeschrieben werden. Der Infrastruktur, die Akustik und das Know-how der Profis vom ikonischen Abbey Road Studios, wo die Mastering von Little Boat gemacht wurde, schob die gesamte Klangqualität des Albums auf eine neue Ebene.

 

Little Boat ist erhältlich in digitalen Formaten für Download und Streaming, sowie physische Vinyl- und CD-Album-Formate.

Geboren und aufgewachsen in Indien und wohnhaft in der Schweiz, Ajay Mathur’s Begabung als Singer-Songwriter und seine Erfahrung als bewährter Musiker vermischt Pop- und Rock-Genres mit Americana und traditionelle indische Instrumente zu etwas radikal Neues und Genre-brechendes. Ajay genießt internationale Anerkennung für alle seine Alben und wurde für einen Grammy in der Kategorie der besten Rock Songs in 2016 nominiert. Seine Musik befand sich wiederholt auf den US- und Europäischen Charts und hat laufend positive Anerkennungen und Auszeichnungen von der Presse und Industrie-Profis erhalten.

www.ajaymathur.com

Diesen Künstler kannte ich bisher nicht.Aber er hat mich durch seine musikalischen Ideen,die ich hier höre sehr überzeugt.

Viele würden jetzt sagen“Weichspüler-Mucke“!NEIN!Das ist „erwachsene Musik“,welche mit tollen Texten und verdammt gut arrangierten Songs zu überzeugen weiß.

9 von 10 Punkte


Das Pack – Intelligentes Leben
Release: 09.02.18
INFO-Auszug
Es war einmal eine Band, die sich vor gut zehn Jahren im kühlen Norden aufmachte, der übrigen Welt mit Liedern wie „Heavy Metal Kind“ oder „Mein Schwan“ etwas Pfiff zu verleihen. Die flotte Truppe passierte schmale Brücken und tiefe Täler, überwand so manche Schlucht. Mit dem Antrieb der zweiten Platte und Songs wie „Pferdeapfel“ und „Weils geils“ kamen immer mehr Weggefährten und Freunde dazu, sodass bald eine fahrende Dorfgemeinschaft entstand. Der überaus einzigartige Musikstil zwischen Rock, Punk, Metal und catchy Popmelodien ist offenbar so überzeugend geschmackssicher, dass dieser wilde Ritt am schmalen Grad zur Beruhigung aller gut ausgeht. So wurde die Reise aus vollen Zügen mit Album Nummer drei („Unheftig“, „Hula Hoop“) befeuert, das die Aufhaltbarkeit dieses DAS PACK-Phänomens auf Dauer ernsthaft in Frage stellen sollte. Und tatsächlich, die stillen Wünsche werden wahr! Hier ist es, das vierte Album von DAS PACK: „Intelligentes Leben“ (Album-VÖ: 09.02.2018)!

Es ist jetzt schon das absolut beste Album des Jahres 2018. Ein Geballer sondergleichen gepaart mit Herz und Fortune. Da wird dem geneigten Musikhörer mit Verlaub das Auge aufgehen. Herzschlagartige Drums (Rosi), gestochen pulsierender Bass (Zorro) und gewohnt verschmitzte Gitarren (Pensen Paletti) scharwenzeln um die tollen Texte. „Intelligentes Leben“ hat alles, was dazu gehört. Die emotionale Bandbreite ist bestechend, der Sound satt. Schlicht und ergreifend das Rundum-Paket der handgemachten Musik. Danke dafür – auf dass die Gemeinde weiter wächst und der Kessel ewig glüht.

Deutschsprachiges ist ja nicht so mein Ding…Aber das ist ein Thema für sich;)

Rotzig/Rockig gepaart mit „frechen Texten“ knallt das Songmaterial in meine Ohren!Hör ich da etwa was punkiges raus?JA!Das gefällt mir.Das ist KEIN 08/15-deutschrock.Das hat ne´ gewisse Seele,die ich oft bei deutschsprachigem Material vermisse!Gut gemacht,Jungs!Fette Produktion!Weiter so!

8 von 10 Punkte

https://www.facebook.com/daspackhamburg


WE SELL THE DEAD – Heaven Doesn’t Want You And Hell Is Full

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

“ Harte, aber dennoch melodische Klänge transportieren den Hörer in eine von viktorianischen Zeiten inspirierte Welt, die von pompösen Herrenhäusern und gewaltigem Luxus auf der einen Seite, der Härte und Grausamkeit in der Gosse auf der anderen Seite geprägt ist. Es ist eine vor Hysterie tropfende Welt, bestimmt vor allem durch Mystik und dunkler Romantik. WE SELL THE DEADs Musik nimmt darauf nicht nur Bezug, zeigt nicht nur mit dem Finger auf Ungerechtigkeit und Ungleichheit, sondern treibt die Thematik auf die Spitze, indem sie mit Motiven von Geistern, Tod oder Religion spielen. “ Aber nicht nur…“ “ Ungeachtet der viktorianischen Inspiration, behalten WE SELL THE DEAD einen sehr modernen und allgegenwärtigen Ansatz, der auch auf den aktuellen Zeitgeist Bezug nimmt. “ “ Jonas Slättung erklärt: “Dem späten 19. Jahrhundert, eine Zeit, die unsere Band enorm inspiriert hat, entspringt eine der größten und düstersten Kriminalmysterien, die es je gab: Jack the Ripper. Wir wissen nicht 100%ig wer er war, aber wir kennen seine schrecklichen Vergehen. All die Bilder, die uns dazu in den Kopf schossen, zusammen mit unseren zum Teil morbiden Songtexten, führten uns zu dem folgenden Schluss: hätte es im 19. Jahrhundert schon Metal gegeben, er hätte wie unsere Musik geklungen – oder wäre Jack the Ripper durch die Zeit gereist, er wäre heutzutage unser Band beigetreten. WE SELL THE DEAD wäre mit Sicherheit seine erste Wahl gewesen und er würde sich bei uns wahrscheinlich sehr wohl fühlen. ! “ Auf der anderen Seite hat sich die Welt seit den 1880ern nicht sehr weiterentwickelt. Im Film ‚Time After Time‘ von 1979 entflieht Jack The Ripper seiner Verhaftung, indem er mithilfe einer Zeitmaschine ins Jahr 1979 reist. Nachdem er letztendlich von seinen Verfolgern geschnappt wird, gibt Jack The Ripper folgende weise Worte von sich: – 1893 war ich ein Monster. Heute…bin ich ein Amateur.“


„Heaven Doesn’t Want You And Hell Is Full“ erscheint am 23. Februar 2018 bei earMUSIC als CD, LP und digital. „

https://www.facebook.com/WeSellTheDead

www.wesellthedead.com

7,5 von 10 Punkte


Öblivïon – Resilience

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

ÖBLIVÏON is representing the „Dream Team“ of Heavy Metal’s musicians in France!! Be ready for a Tsunami in the European power metal scene. A new sensation with an anticipated and promising debut album named „RESILIENCE“ coming out worldwide on February 23rd, 2018 through Rock Of Angels Records. Jo Amore, David Amore with Steff Rabilloud (3 former members of Nightmare) joined by Markus Fortunato, bassist 6-string soloist from metal-neoclassical (Fortunato, ex-MZ) and the shredder Flo Lagoutte -a new guitar hero- coming from the metal extreme scene (Forsaken World). Due to its original and timeless compositions, the quintet is proud to raise the flag of melodic metal through solid, lyrical, powerful and excellent melodic songs, presenting twin-guitars, hooks, unrestrained, speedy pace, with symphonic, progressive elements and great lyrics. DVD contains the live performance of the band at the LeymFest (France) on September 2nd 2017, this DVD features the full show (including 7 brand new Heavy Metal hits & 3 Nightmare songs), a bonus section with interviews of each members and also a trailer section.

7 von 10 Punkte
www.facebook.com/Oblivionband

www.twitter.com/OBLIVIONfrance

 

 


Reach  – The Great Divine

Release: 21.02.2018

INFO-Auszug

The album was recorded at Rocksta Sound Studio, produced by Jona Tee (H.E.A.T) and mixed by Tobias Lindell(Europe, Avatar, etc). The new material consists of 10 songs written by Ludvig Turner ranging from the modern uptempo “Running on Empty” to the spooky “Nightmare“, the moody “River Deep“, the catchy “One Life” and the straight forward hard rock tune “Into Tomorrow” that sets the opening for the album.

Originally put together in 2012 by guitarist Ludvig Turner and drummer Marcus Johansson they got lots of attention from making their own version of Avicii’s super hit ”Wake me up” – a huge success and now the video has more than 3.000.000 views. The debut album ” Reach Out To Rock” was released in 2015, followed by tours in UK, Sweden and visiting 11 countries in Europe. Ludvig also became known for his singing ability taking part in the Swedish Idol contest 2014, so when starting to prepare for the new album it felt naturally that he picked up the singing as well and playing the guitar. They are now joined by long-term friend and bass extraordinary Soufian Ma’Aoui (We will rock you UK, Gutterdämmerung, Houston, …). Despite their young age they are already experienced live performers, having played festivals such as HRH (UK), Frontiers (IT), Download (UK), Väsby Rock (SE), Skogsröjet (SE). 2016 kept them busy writing new material and making a one off festival appearance at Stockholm Rocks Summerfest. And 2017 started off with a UK mini tour in conjunction to the HRH festival in March.

7,5 von 10 Punkte


Phil Lanzon – If You Think I’m Crazy 

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

The album was produced and mixed by Simon Hanhart (ASIA, 21 GUNS, MARILLION, KILLER DWARFS, WAYSTED). Co-production by Richard Cottle (Charlie, Keats, Alan Parsons Project, John Parr, etc.). Recorded at Masterchord at Woodside Park, Kore Studio in Acton, The Bunker, The Denham Garage in Lower Denham and Outhouse Studios in Reading. Cover painting and all artwork by Michael Cheval (www.chevalfineart.com)

In December 1987 “LIVE IN MOSCOW” was recorded and released in 1988. For the first time with Heep Lanzon shows he’s an important songwriter (and singer) with his song MR. MAJESTIC. The 1989 release of RAGING SILENCE is the first Uriah Heep studio album for Lanzon. From this album “Bad bad man” is composed by Lanzon. In 1991 the heavily criticized DIFFERENT WORLD was released. In 1994 a techno/dance version of Gypsy goes around. On this maxi-CD four different versions of the song are recorded: ‘LUCKY HEATHER MIX’, DJ CLUB MIX’,’WEDGE MIX’, and RADIO MIX’. In 1995 the long awaited SEA OF LIGHT is released. At 8 of the 12 songs Lanzon did his job on the composition part. His own song ‘Mistress of all time‘ belongs to the strongest pieces of the album. The main opinion is this album is the best of Uriah Heep ever since the Byron line up. Lanzon succeeded in bringing back the roaring Hammond organ sound. September 1998 SONIC ORIGAMI, the latest album of Uriah Heep is released on the (UK) EAGLE RECORDS label. Lanzon is heavily involved in the composition work. Like on Sea of Light he worked a lot with Mick Box as a songwriter duo. His song writing potential is best shown in BETWEEN TWO WORLDS, he was also heavily involved in the arrangements, and in the epos “GOLDEN PALACE” a deep going bombast symphonic rock song. HEEP recorded the acclaimed ACCOUSTICALLY DRIVEN in 2001. LANZON scored the arrangements for the string quartet. This was followed by touring and festivals which included the release of various HEEP DVD’s. The long awaited release of WAKE THE SLEEPER, 2008, and consequently INTO THE WILD, 2011, saw LANZON‘S song writing establishing itself again. Some say that BETWEEN TWO WORLDS, GOLDEN PALACE and TRAIL OF DIAMONDS were heading more towards the ‘prog’ side of HEEP. LANZON thinks that the next album may enter those bright waters a little more deeply along with the straight ahead rock songs. Followed by ‘Outsider‘ in 2014, the greatest hits album ‘Totally Driven‘ in 2015 and the forthcoming album ‘Living The Dream‘, announced to be out in fall 2018.

www.facebook.com/Phil-Lanzon-869497536405361 www.phillanzonwordsandmusic.com

8 von 10 Punkte


ODCULT  – Into the Earth”

Release: 16.02.2018

INFO-Auszug

The members of Odcult has for many years played in various bands and projects together and have a past rooted in punk and hard rock music, which are genres that always has been located close to their hearts.
The members Coffe, Andy and Dennis decided in 2013 to cancel all old projects and instead start up a new band with a new concept, name and fresh songs. The original idea for the music was to capture the feeling from that good old rock music that was created during the 1970s, and then add the energy that you can hear in the punk genre.
And since the members individually are influenced by quite different bands, it probably could be a pretty unique sound when it all comes together. Odcult then spent their first year just writing the music that would to become their first full length album, which then were recorded and finalized during 2014.
The band is now ready with their second album, and we proudly release this high quality band from the midst of the Swedish woods!
This is for fans of everything from the 70s, with an eminent groove and flawless vocals – ODCULT is here to stay!
www.facebook.com/ODCULT

6 von 10 Punkte


 

KILLING GANDHI – Aspirations Of Failure 

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

KILLING GANDHI ist eine 2013 gegründete Melodic Death Metal Band aus Kopenhagen. Alle Bandmitglieder konnten bereits Erfahrungen in anderen Bands sammeln, wie zum Beispiel Myrkur, Manticora, Illdisposed und Wuthering Heights. KILLING GANDHI haben mit ihrem Debütalbum „Cinematic Parallels“, das 2015 beim norwegischen Metallabel Crime Records erschien, unzählige Melodic Death Metal Fans in ihren Bann gezogen. Das Album erhielt fantastische Kritiken und 2015 wurde die Band im Zuge der „Bands Of Tomorrow“ Music Awards Show als „Metal Act des Jahres“ ausgezeichnet. Diese Veranstaltung setzt den Fokus auf Bands, die einen bleibenden Eindruck in der dänischen und internationalen Musikszene hinterlassen werden. Anfang 2016 nahmen KILLING GANDHI erste Spuren für ihr zweites Album „Aspirations Of Failure“. Die finalen Aufnahmen und die Fertigstellung des Albums ging dann Anfang 2017 über die Bühne.

„Aspirations Of Failure“ ist ein Konzeptalbum über zwei Männer, die sich vor die Wahl gestellt sehen, ob sie in ihrem professionellen und persönlichen Leben erfolgreich sein oder versagen wollen. Die Story ist ein Mix aus persönlichen Erfahrungen von Martin Arendal (Gitarren) und reiner Fiktion. Wenn die Band Musik schreibt, gilt der Grundsatz, dass es keine Grenzen gibt – alles was zählt ist der Moment und es wird sich nicht an anderen Alben orientiert. Dadurch ist das Songwriting des neuen Albums noch wuchtiger als auf ihrem Debüt. Das Album beinhaltet Einflüsse diverser Metalgenres: Dimmu Borgireske Black Metal Passagen; eine Aggressivität, die stark an Arch Enemy erinnert oder eingängige Refrains im Stil von Children Of Bodom und den frühen In Flames. Selbst einige Wikinger-Vibes à la Amon Amarth haben es aufs Album geschafft. Die Vocals auf dem neuen Album decken ein breites Spektrum ab, wobei Leadsänger Thorbjørn Jensen sein ganzes Repertoire ausschöpfen kann: Von tiefen Growls über solide Mitteltöne bis hin hohen, aggressiven Screams ist alles dabei; wobei sich der Hörer jedoch immer voll auf die Songs konzentrieren kann, dennoch nicht weiß, was ihn im Verlauf der Songs erwartet. Abermals hat sich die Band mit dem führenden dänischen Rock- und Metalproduzenten Jacob Hansen zusammengetan, der sich um den Mix des Albums gekümmert hat und der schon mit Bands wie Volbeat, Amaranthe, Epica, Primal Fear, Pretty Maids oder Týr gearbeitet hat. Mit Jacob Hansen an Bord haben die Songs von KILLING GANDHI eine neue Dimension bekommen und die Band erreichte den perfekten MeloDeath Sound, nach dem sie strebten. Mit dem neuen Album im Gepäck sind KILLING GANDHI bereit, einen Schritt weiter zu gehen, neue Fans für sich zu gewinnen und einen noch größeren Eindruck in der internationalen Metalszene zu hinterlassen.

7,5 von 10 Punkte

https://www.facebook.com/Killinggandhi

http://killinggandhi.dk


Unruly Child – LIVE vom Milan

Release: 23.02.2018

FOR FANS OF: Night Ranger, Mr. Big, House Of Lords, Harem Scarem.

INFO-Auszug

Following Mark Free’s successful career with King Kobra and Signal, Unruly Child were born when he started writing songs with with Bruce Gowdy (Stone Fury, World Trade) and Guy Allison (Lodgic, World Trade, Doobie Brothers). With a lineup completed with Jay Schellen (Hurricane, World Trade, Asia) and Larry Antonino (Pablo Cruise), UNRULY CHILD debuted with a milestone debut in 1992 for Interscope Records.

After a lot of line-up and style changes, the original members of the quintet finally decided to reunite to release a brand new album, on Frontiers, entitled “Can’t Go Home,” released on February 2017.

The band accepted the label invitation to play the label festival in april 2017 and they performed a special set featuring the band’s critically acclaimed self-titled debut-album in its entirety, along with another couple of other classic songs. ‚Nuff said…

https://www.facebook.com/unrulychildband/ 

7 von 10 Punkte


Dukes of the Orient – Dukes of the Orient

Release: 23.02.2018

FOR FANS OF: ASIA, YES, EL&P, Toto.

INFO-Auszug

What do you get when you match a Brit from London who loves American AOR with an American from California who grew up on British Prog? Dukes of the Orient is the masterful pairing of vocalist John Payne (ex-Asia, GPS) with keyboardist Erik Norlander (Last in Line, Lana Lane) who now present their eponymous debut album, ten years in the making. Payne’s powerful arena-seasoned vocals carry soaring melodies and lush harmonies over the sea of classic synthesizers and keyboards artfully painted with Norlander’s signature sonic palette. 

The two are backed by a world-renown ensemble of top musicians including Jeff Kollman, Guthrie Govan, Moni Scaria and Bruce Bouillet on guitar and Jay Schellen on drums. Payne provides bass guitar and additional lead and rhythm guitar parts to complete the audiophile production. The album was mixed on a traditional analog console to preserve and enhance the natural depth, clarity and soul of the tracks with great care taken to avoid over-compression, extreme equalization and distortion. 

Dukes of the Orient has its origins in 2007 as “Asia Featuring John Payne,” a band that continued on after Asia keyboardist, Geoff Downes, left to re-form the original 1982 lineup. Payne recruited Norlander to join Guthrie Govan and Jay Schellen for tour dates in the US and initial recordings, some of which endured to appear on the Dukes of the Orient album here. Govan left the band to form The Aristocrats and was replaced by guitarist Bruce Bouillet followed by Jeff Kollman and Moni Scaria. The final lineup resulted in the track, “Seasons Will Change,” released as a video in 2013 and also now appears on the Dukes of the Orient album. Following the death of original Asia vocalist, John Wetton, in early 2017, Payne and Norlander decided that these recordings should give birth to a new band, both out of respect for Wetton and for clarity with the Downes-led “Asia”.

www.dukesoftheorient.com

10 von 10 Punkte


Revertigo – Revertigo

Release: 23.02.2018

FOR FANS OF: Treat, Pretty Maids, Eclipse, Hardline, Revolution Saints

INFO-Auszug

Revertigo is a Stockholm-based duo formed by Mats Levén (vocals) and Anders Wikström (guitar). As close personal and musical friends for nearly 30 years, Revertigo is the next chapter in an ongoing collaboration culminating with the self-produced new album.

“Mats and I always had an idea of creating something that would celebrate the fact that we really enjoy working together, but with busy separate music careers, it wasn ́t until 2016, we sat down and concentrated on new songs with a firm plan” (Anders)

“The fact that we, besides writing for other international artists, hadn ́t done a proper album toget- her in 25 years also gave the writing and recording process of Revertigo a purpose.” (Mats)

In September 2016, a 3-song demo found its way to Frontiers Music Srl who decided to sign the band on the spot. In-between priority touring activities with Candlemass, Treat and Trans-Siberian Orchestra, the pair finalized the 11 songs featured on the debut album.

”Between the two of us, we play all the instruments on the album except for the drums that were performed by our dear friend Thomas Broman” (Great King Rat, Michael Schenker, Electric Boys).

Revertigo ́s music itself is a blend of heavy, yet melodic crafted songs paying tribute to favourite albums and artists from the 70 ́s, 80 ́s and up to present day, not forgetting the chemistry that comes to life when Mats and Anders join forces.

“I love when you get that teenage excitement together over a song idea, and how you hear a finished gem in your head” hence the bands name Revertigo.” (Mats)

“We might not be reinventing the wheel, but we ́re certainly putting on fresh tyres!” (Anders)

“Both of us have a strong mutual vision, that ́s why we choose to play and sing most of the instruments and parts on the album ourselves.” (Mats)  

https://www.facebook.com/ReVertigoOfficial/

7,5 von 10 Punkte


ANIMAL DRIVE – Bite!

Release: 23.02.2018

FOR FANS OF: Skid Row, Whitesnake, Dream Theater

INFO-Auszug

Introduced to the label by the one and only Jeff Scott Soto, ANIMAL DRIVE immediately impressed the label’s executives thanks to the singer, Dino Jelusic who had an incredibly commanding presence befitting of the enormous hard rock songs that were being performed. 

Hailing from Zagreb, Croatia, ANIMAL DRIVE were formed in 2012 by Jelusic, who is the primary songwriter and driving force behind the band’s sound. Dino was chosen by the late, great Paul O’Neill to tour as a featured vocalist on Trans-Siberian Orchestra’s most recent U.S. tour, which is how he crossed paths with Soto and which would ultimately lead to them becoming labelmates.

ANIMAL DRIVE’s line-up is completed by guitarist Ivan Keller, Roko Rokindja Nikolic on bass, and Adrian Boric on drums. Influenced by legendary bands such as Skid Row (think “Slave to the Grind” era), Whitesnake at their heaviest and with a little progressive rock and metal elements from Dream Theater thrown in the mix, Animal Drive take their listeners on a wild ride of hard rock bombast. 

https://www.facebook.com/AnimalDrive69/

8 von 10 Punkte


CoreLeoni – The Greatest Hits Part 1

Release: 23.02.2018

FOR FANS OF: Gotthard, Lords Of Black, Whitesnake, Thunder

INFO-Auszug

Who is CoreLeoni you ask? It is a project founded by none other than GOTTHARD guitarist and founder Leo Leoni to pay a very personal tribute to his ROCK & ROLL past!

In Leo’s words: „On the 25th Anniversary of the release of the first GOTTHARD album, I wanted to pay tribute to songs like: DOWNTOWN, FIREDANCE, HIGHER, HERE COMES THE HEAT, IN THE NAME, RIDE ON…, LET IT BE, and ALL I CARE FOR. Songs that with Gotthard we have kind of left aside. We have re-recorded, refreshed, and „re-brushed“ them in a respectful way. These songs are very dear to me and they are part of a period that will remain forever with me.“

 

Joining Leo Leoni on CoreLeoni are:

Ronnie Romero (Lords Of Black, Rainbow): vocals
Hena Habegger: drums
Jgor Gianola: guitar
Mila Merker: bass

 

The album will also include a new song, “Walk On Water”.

„This “CoreLeoni” project made me feel so many emotions and memories, filling my heart with joy. I hope hearing these new versions gives all the Gotthard fans, especially the ones who knew and loved the band in the early days, the same great emotions that it has brought to me,” concludes Leo.

https://www.facebook.com/coreleoni/

6,5 von 10 Punkte


Shiraz Lane – Carnival Days

Release: 23.02.2018

FOR FANS OF: Crazy Lixx, Santa Cruz, Crashdiet, Aerosmith, Brother Firetribe, Hanoi Rocks.

INFO-Auszug

Shiraz Lane will release their new album, “Carnival Days” on February 23, 2018. The band has been extremely busy throughout 2017 composing, producing and recording their second album in collaboration with the Swedish producer Per Aldeheim (Def Leppard, Soilwork, Lambretta). The first single “Harder To Breathe“ was released on October 11th accompanied by a music video. Straight after the band headed on yet another extensive European tour opening for Brother Firetribe. 

Shiraz Lane personifies creative variety, which resonates through their double-edged guitar sound (produced by lead guitarist Jani Laine and rhythm guitarist Miki Kalske), groovy-yet-solid ground pounding (Ana Willman drums & Joel Alex bass) and the unmistakably high-soaring melodies chanted by lead singer Hannes Kett. Despite their relative youth, they are already veterans of the underground circuit in their homeland and have developed a reputation for being uncompromising, loud, and most of all, the genuine article.

Although wearing inspiration and paying homage to their predecessors like Aerosmith and Guns N‘ Roses, their sound and music is destined to develop into something unique. Members of Halestorm, The 69 Eyes, Amorphis, Children Of Bodom, Lordi and Sonic Syndicate have all praised the band’s live efforts.

Their debut album “For Crying Out Loud” was released worldwide in April 2016, and it was a success story from the beginning, achieving 6/7 stars in Metal Hammer Germany and a lot of praise by the biggest Finnish music magazine Soundi. The young rockers spent the following summer playing festivals and packed their gear for a two month long European tour with Lordi in the fall of 2016, before heading out on their first headlining tour in February 2017 in Spain.

https://www.facebook.com/ShirazLane 

https://twitter.com/shirazlane 

8 von 10 Punkte


EKTOMORF – Fury

Release: 16.02.2018

INFO-Auszug

EKTOMORF wurde 1993 von Zoltán „Zoli“ Farkas in Mezökovacsháza, einer kleinen ungarischen Stadt nahe der rumänischen Grenze, gegründet. Heute ist Zoli – Songwriter, Gitarrist und Mastermind der Band – das einzige verbliebene Gründungsmitglied. Der Sinti-Hintergrund von Bandleader Zoli sorgte dafür, dass sich EKTOMORF von Beginn an mit Rassismus und Vorurteilen konfrontiert sahen. Entgegen allen Widerständen hat es die Band aber geschafft, sich durch jahrelange harte Arbeit eine internationale Karriere aufzubauen. Der Durchbruch kam, als EKTOMORF 2003 erstmal mit Produzent Tue Madsen arbeiteten, der maßgeblich zur Findung des eigenen Sound beitrug. EKTOMORFs Songtexte handeln von Diskriminierung, gesellschaftlichen Problemen, Schmerz und Hass, aber zeigen auch einen starken Willen, diese Missstände zu überwinden. Groovende, tiefer gestimmte Gitarren und aggressives Drumming, ergänzt durch kraftvolle und rohe Vocals, wurden zum Markenzeichen der Band. Trotz aller Umstände etablierten sich EKTOMORF als eine der erfolgreichsten ungarischen Bands, die für ihre intensiven, energetischen und überwältigenden Live-Shows bekannt ist. Durch ausgedehnte Headliner Touren und Shows auf Europas größten Festivals (Wacken, With Full Force, Sziget, Rock am Ring) erspielte sich die Band eine starke Fanbase in ganz Europa. Das neue Studio Album „Fury“ wird am 16. Februar 2018 erscheinen. Für die Produktion konnte man erneut Tue Madsen (Antfarm Studios) gewinnen.

7 von 10 Punkte


VOODOO CIRCLE – Raised On Rock

Release: 09.02.2018

INFO-Auszug

Wertet man die Songs des neuen Voodoo Circle-Album Raised On Rock als Gradmesser für das emotionale Befinden ihrer wichtigsten Protagonisten, muss man sich speziell um Bandgründer, Gitarrist und Hauptkomponist Alex Beyrodt unverkennbar keine Sorgen machen. Dank Beyrodts exzellentem Songwriting – wie gewohnt speist es sich aus renommierten Quellen wie Whitesnake, Rainbow, Deep Purple, Led Zeppelin oder Jimi Hendrix – und seines erneut überragenden Gitarrenspiels mit Reminiszenzen von Ritchie Blackmore über Jimmy Page bis zu John Sykes, atmet die Scheibe pure Spielfreude. Diese überbordende Vitalität liegt allerdings nicht nur an Beyrodt allein, sondern zweifelsohne auch an seinen Mitstreitern Mat Sinner (Bass), Francesco Jovino (Schlagzeug) und – last but not least – am neuen Sänger Herbie Langhans (Avantasia). Beyrodt und Langhans lernten sich 2015 auf dem W:O:A kennen, als sie unter anderem die Wacken-Hymne gemeinsam von der riesigen Black Stage schmetterten. Beyrodt: „Das Kuriose an dieser Geschichte ist, dass Herbie und ich uns vorher nie getroffen hatten, sondern zum allerersten Mal persönlich miteinander sprachen, nachdem wir wenige Minuten vorher gemeinsam 100.000 Leute vor der Bühne und etwa vier Millionen Zuschauer am Fernsehgerät gerockt hatten.“
Mit Langhans als neuer Frontmann der Band hat sich die stilistische Ausrichtung der Voodoo Circle-Kompositionen zwar nicht signifikant verändert, sehr wohl aber das generelle Flair der Stücke: „Ich finde, dass die Band mit Herbie noch eigenständiger, etwas weniger bluesig, dafür umso kerniger klingt“, schwärmt Beyrodt. „Dadurch konnte ich auch an Ideen arbeiten, die zu Herbies Vorgänger David Readman vermutlich nicht so recht gepasst hätten, sich für Herbies kraftvolle Stimme dagegen geradezu perfekt eignen.“ Der Voodoo Circle-Chef spricht von Nummern wie ´Running Away From Love` mit seiner hymnischen Gesangsmelodie oder dem folgenden Midtempo-Rocker ´Higher Love`, der bereits bei seiner ersten öffentlichen Feuertaufe vor Publikum auf helle Begeisterung stieß. Beyrodt: „Die Nummer bereitete mir zunächst einige schlaflose Nächte, da ich das Gefühl hatte, dass ihr noch ein kleines, aber wichtiges Element fehlt. Dann kam mir die Idee mit der Talk-Box, mit der das Stück plötzlich eine andere, sehr interessante Note bekommt. In der jetzigen Form halte ich ´Higher Love` für einen der besten Voodoo Circle-Songs ever.“
Bis weit zurück in die Gründungsphase der Gruppe reicht das knapp sechseinhalb-minütige, mit allerlei Blackmore-Zitaten durchtränkte ´Dreamchaser`, das Beyrodt ursprünglich für das 2008er Voodoo-Circle-Debütalbum komponiert hatte, seinerzeit mit dem Resultat aber noch nicht restlos zufrieden war. „Das Arrangement der Nummer wurde im Laufe der Jahre immer wieder geändert und überarbeitet, jetzt endlich hat es die Reife erlangt, um es aufzunehmen.“ Demgegenüber greift Beyrodt mit ´You Promised Me Heaven` tief in die Page/Sykes-Kiste, ein wahres Gitarrenfestival aus Telecaster-, Strat- und Les Paul-Sounds, die das bluesige Feeling des Songs unterstützen und für Tiefgang sorgen.
Apropos Sound: Gemischt und gemastert wurde Raised On Rock von Jacob Hansen (Volbeat, U.D.O.), dessen feines Gespür für Dynamik und Frequenzen der Scheibe ihren modernen Touch verleiht. Und noch ein Name, der entscheidend am prallen Gesamteindruck von Raised On Rock beteiligt war: Die Keyboards hat Corvin Bahn (Saxon, Uli Jon Roth) übernommen. Summa summarum bleibt also nur die Erkenntnis, dass die neue Voodoo Circle-Scheibe ihrem programmatischen Titel vollauf gerecht wird.

8 von 10 Punkte


SCHWARZER ENGEL – Kult der Krähe

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

SCHWARZER ENGEL wurde 2007 von Dave Jason gegründet. Das Debütalbum „Apokalypse“ erschien 2010, es folgten diverse EPs sowie die Studioalben „Träume Einer Nacht“ (2011), „In Brennenden Himmeln“ (2013), „Imperium I – Im Reich Der Götter“ (2015) und „Imperium II – Titania“ (2016). Die Band spielte bereits Konzerte und Tourneen mit Bands wie OOMPH!, ASP, Eisregen oder The Vision Bleak und trat bei Festivals wie dem Wave Gotik Treffen, M’Era Luna Festival oder Rockharz Festival auf. Musikalisch bewegt sich SCHWARZER ENGEL im Dark Metal Bereich, dennoch sind Einflüsse aus Melodic Death Metal, Neuer deutscher Härte und Symphonic Metal bis hin zur klassischen Musik deutlich erkennbar.

Auf pechschwarzen Schwingen umkreist der „Herr der Krähen“ das Chaos der irdischen Welt und steigt erneut auf, um uns einen weiteren Meilenstein deutscher Dark/Gothic Metal Geschichte zu präsentieren. SCHWARZER ENGEL legen mit diesem sechsten Studioalbum nach zwei Jahren Wartezeit ein neues Stück Schwarzkunst vor. „Kult der Krähe“ beherbergt elf dunkle Hymnen, die majestätisch und brachial zugleich klingen. Die deutsche Metal-Institution um den charismatischen Frontmann Dave Jason zeigt auf mitreißende Art und Weise, wie Dark/Gothic Metal im 21. Jahrhundert zu klingen hat: Epochale Paukenschläge und eingängige Gesangslinien treffen auf metallische Gitarrenriffs und kontroverse Lyrik. Dark Metal und Symphonic Metal treffen auf Neue Deutsche Härte. SCHWARZER ENGEL zelebrieren auf „Kult der Krähe“ im wahrsten Sinne des Wortes einen Kult – und laden uns ein, diesen mit ihnen zu feiern; mit ganzer Seele, mit ganzem Körper und voller Hingabe zur Musik. Ob das imposante „Krähen an die Macht“, die heimtückische „Sinnflut“ oder das nachdenkliche „Gott ist im Regen“, das Album strotzt geradezu vor Klanggewalt und Vielfalt und manifestiert den Ruf von SCHWARZER ENGEL als eine der führenden deutschen Dark/Gothic Metal Formationen unserer Zeit. In diesem Sinne bleibt nur noch eines zu sagen: Krähen an die Macht!

7,5 von 10 Punkte

https://www.schwarzerengel.info https://www.facebook.com/schwarzerengelband


THERION – Beloved Antichrist

Release : 02.02.2018

INFO-Auszug

Als das 15-jährige Wunderkind Christofer Johnsson im Jahr 1987 THERION als Death Metal Band ins Leben rief, ahnte er noch nicht, dass er exakt 30 Jahre später einem Projekt den letzten Schliff verpassen würde, das in die Geschichte eingehen kann als das ehrgeizigste Symphonic Metal-Release aller Zeiten. Zwar sind „Rockopern“ kein seltenes Konzept mehr, doch 2018 wird diese Bezeichnung eine neue Definition erhalten, sobald sich der Vorhang für Johnssons Lebenswerk geöffnet hat: »Beloved Antichrist« lautet der Titel der spektakulären Schöpfung, deren Länge sich auf 3 volle CDs erstreckt und nicht nur ein Konzeptalbum ist, sondern eine vollends durchinszenierte Oper mit verschiedenen Akten. Sie präsentiert eine mitreißende Story, welche grob von Vladímir Soloviovs „Kurze Erzählung vom Antichrist“ inspiriert wurde.

„Zu Beginn basierte ungefähr 50% Soloviovs Werk, aber mit dem fortschreitenden Songwriting haben wir die Geschichte immer mehr verändert“, erklärt Mastermind Christofer Johnsson. „Ich würde mittlerweile sagen, dass es lediglich von der Geschichte inspiriert ist und teilweise darauf basiert. Bestimmte Szenen sind mehr oder weniger genau aus dem Buch übernommen, aber die meisten haben überhaupt nichts damit zu tun und stammen frei aus meiner Feder. Es ist einfach die Idee des Antichrist-Charakters, die sehr auf dem Buch basiert. Ich finde, Geschichten von Musicals und Opern sind entweder zu politisch, zu flach oder zu kompliziert, um richtig gut zu sein. Wenn es Ausnahmen gibt, dann sind es automatisch gleich die richtig erfolgreichen. Wir haben eine großartige Geschichte von einem klassischen russischen Philosophen aufgegriffen und modernisiert und zu einer spannenden neuen Geschichte perfektioniert, die die Oper für ein sehr breites Publikum interessant machen könnte.“

Mit der beeindruckenden Gesamtzahl von 30 verschiedenen Rollen und Charakteren, die alle eine einzigartige Stimme brauchten, engagierte THERION nicht nur einen großen Chor, sondern auch mehrere männliche und weibliche Solisten, um die epische Geschichte zum Leben zu erwecken. Mit langjährigen Partnern wie Thomas Vikström, Lori Lewis und Chiara Malvestiti werden die Fans den typischen Klang der Band wiedererkennen, aber auch in den Genuss vieler neuer Stimmen kommen. 

„In dem Buch gab es nur männliche Charaktere. Die erste Aufgabe war also, ein bisschen Balance hinzuzufügen. Sowohl aus musikalischen Gründen als auch um die Geschichte etwas aufzupolieren. Der Antagonist des Antichristen im Buch ist Pater Johannes, doch er hat eine eher begrenzte Rolle und ist ein langweiliger alter Mann. Stattdessen habe ich also Johanna erfunden, die seinen Platz einnimmt. Sie ist vergleichbar mit dem Charakter von Jeanne d’Arc und hat jetzt die zweitwichtigste Rolle in dem Stück. Und um die Oper etwas typischer zu machen, ist sie die Schwester der Frau des Antichristen (Helena, auch eine Person, die wir erfunden haben), die zwischen zwei Personen gefangen ist, für die sie Loyalität empfindet.“ In drei Akten aufgeteilt, erreicht die Oper eine Länge von unglaublichen dreieinhalb Stunden und ist nicht in typische „Songs“ unterteilt, sondern in Kapitel und Szenen, in denen verschiedene Handlungsstränge in unterschiedlichen Kulissen stattfinden. Diejenigen, die THERIONs Geschichte der letzten Jahre folgten, werden wissen, dass Christofers Vision, eine Rockoper zu schaffen, ihn schon lange verfolgte und somit nun als ein wahres Lebenswerk betrachtet werden kann:

 „Vor 15 Jahren begann ich, an einer regulären Oper zu schreiben und kam nicht weiter. Ich kann die eingängigen Höhepunkte schreiben, aber nicht das ‚langweilige‘ Zeug, mit dem man eine Oper ausfüllen kann. Nachdem ich zehn Jahre lang keine einzige Note mehr davon komponiert hatte, fragte ich mich, warum ich überhaupt eine reguläre Oper machen wollte? Um etwas zu beweisen? Also habe ich mir ‚Schuster bleib bei deinen Leisten‘ gesagtund mach stattdessen Metal/Rock mit Opernflair, das ist es, was du gut kannst.

So begann ich 2012, ein wenig daran zu arbeiten, die besten Teile des Opernmaterials neu zu arrangieren, und es mit Rockmusik und Metal zu vermengen. Ich hatte das Gefühl, dass ich in der Zwischenzeit etwas anderes machen wollte, also nahmen wir das Coveralbum „Les Fleurs Du Mal“ auf, um Spaß zu haben und etwas Trubel rund um unser 25-jähriges Jubiläum zu kreieren. 2013 wurde die Arbeit intensiver und es wurde viel neues Material geschrieben. Im August 2016 haben wir die eigentlichen Aufnahmen gestartet. Ich wollte nur die allerbesten Sänger an Bord haben, mit denen ich im Laufe der Jahre gearbeitet hatte. Einige waren zu der Zeit, als wir die Vocals aufgenommen haben, nicht verfügbar, aber es gelang mir, die meisten zu bekommen, die ich wirklich wollte.Linnea Vikström, die häufig von der Band angeheuert wird und Thomas‘ Tochter ist, durfte auch am Schreibprozess teilnehmen und sie ging zu einer Musikschule, wo sie mit einigen wirklich fantastischen Nachwuchstalenten wie Erik Rosenius in Kontakt kam. Er ist atemberaubend gut und spielt die Rolle des Satans/Teufels. Thomas Vikström ist ein alter Jugendfreund von Marcus Jupither, der einer der größten schwedischen Opernstars unserer Zeit ist. Er hat 2010 aus Spaß einen kleinen Gastauftritt auf »Sitra Ahra« gehabt, aber jetzt hatten wir ihn gebeten, eine der männlichen Rollen zu übernehmen. Da er ein alter Freund war, der zusammen mit Thomas als Kind viele ungezogene Dinge trieb, war es perfekt, ihn die Rolle des Appolonius spielen zu lassen, der ein östlicher Magier und ein Verbündeter des Antichristen ist. Der Rest der Leute, mit denen ich gearbeitet habe, waren Musiker, die wir von Freunden und Vertrauten empfohlen bekamen.

 Die Veröffentlichung des 3-CD-Werks ist jedoch nur der Anfang der Ära des Antichristen. Obwohl THERION im Februar ihre fast dreimonatige Tour antreten, haben sie viel größere Live-Pläne – diese bestehen darin, natürlich das gesamte Projekt auf die Bühne zu bringen. Doch dies wird erst möglich sein, wenn sie einen Weg gefunden haben, die gigantische Produktion für ausgewählte Opernhäuser finanziell so umzusetzen, wie sie sich das vorgestellt haben. Deshalb sollte »Beloved Antichrist« nicht als reguläres Album betrachtet werden, sondern als eine Bühnenperformance, die auch als Audioaufnahme verfügbar sein wird. Mit massiver technischer Innovation und noch nie dagewesenen Ideen will THERION eine revolutionäre Bühnendarbietung schaffen, die sowohl junge als auch ältere Opernfans begeistert. „Es handelt sich um eine Rockoper, die für die Bühne geschrieben wurde, ähnlich wie Jesus Christ Superstar – man kann es auf CD kaufen, aber es wurde geschrieben, um live präsentiert und angesehen zu werden und 90% der Leute, die es sehen, haben nicht einmal die CD des Musicals Zuhause. »Beloved Antichrist« richtet sich an ein Mainstream-Publikum. Unsere Fans sehen das vielleicht anders, aber das ist unsere ursprüngliche Absicht. Doch die drei CDs enthalten noch mehr Material, das wie ein klassisches THERION klingt als jedes zuvor veröffentlichte Album, daher könnten unsere Fans es sich auch als eine neue CD + zwei frisch und anders klingende CDs als reinen Bonus vorstellen.“

THERION haben sich von einem reinen Death Metal-Act zu einer der ersten Band entwickelt, die einen Ausflug in die Welt der klassischen Musik machte und die ersten Meilensteine für das Genre des Symphonic Metals setzte. Daher kannte Christofer noch niemals Grenzen für seine Kreativität und forderte sich immer selbst heraus, selbst nachdem er aufgrund von schweren gesundheitlichen Problemen mit zwei Bandscheibenvorfällen im Nacken eine längere Pause einlegen musste. Aber nach einer schmerzhaften Genesung ist er nun zurück mit diesem monumentalen Projekt und wagt es erneut, unerforschte Pfade zu gehen:

„Ganz ehrlich, ein großer Teil unserer Fans ist sehr aufgeschlossen, also glaube ich, dass mehr als die Hälfte von ihnen die Oper lieben werden, auch wenn sie anders klingt. THERION war und ist immer noch eine Herausforderung für mich selbst und für diejenigen, die uns zuhören. Wir müssen uns immer wieder neu erfinden, sonst werden wir verkümmern und sterben. Seit wir 1992 unser zweites Album gemacht haben, hat jede neue Veröffentlichung dazu geführt, dass einige Fans entweder sagten, wir seien Genies oder andere meinten, dass wir unsere alten Fans verraten hätten. Sogar unser großes Durchbruchalbum »Theli« wurde von vielen alten Fans angespuckt (selbst die Hälfte der Leute in der Band hasste es damals). Es wäre also kein THERION, wenn wir nicht das täten, was wir tun wollen. Die Fans, die genauso verrückt sind wie ich, werden uns immer auf der Reise begleiten. Einige werden dazukommen, andere uns verlassen. So wie einige auch sagen werden, dass wir von allen guten Geistern verlassen wären und seit 20 Jahren kein gutes Album mehr gemacht haben. So läuft das eben…“

 

8 von 10 Punkte

www.megatherion.com

www.facebook.com/therion


SAINTED SINNERS – Back With A Vengeance

Release: 16.02.2018

INFO-Auszug

Just one year after their highly praised, self-titled debut album, SAINTED SINNERS return with their second effort »Back With A Vengeance«.

Expressing the “pure essence of rock’n’roll”, was the ambition that paired those four well-known and experienced musicians together in early 2016, to create and play the music which is deeply inside their hearts and in their blood. The love for rock legends, such as DEEP PURPLE, LED ZEPPELIN, RAINBOW, WHITESNAKE, UFO, BLACK SABBATH, VAN HALEN and many others, built the cornerstone for the music of the new founded quartet called SAINTED SINNERS.

»Back With A Vengeance« is another step forward, of a band that is going to establish their very own sound. Fronted by the unique, soul-driven voice of American born vocalist David Reece (ex-ACCEPT) and highly gifted guitar player Frank Pané (BONFIRE), SAINTED SINNERS got completed by the dynamic rhythm section of the two former PURPENDICULAR members Malte Frederik Burkert (bass) and the Hungarian drum maestro Berci Hirleman.

“We were aiming for a more guitar heavy approach this time and also a warmer, more ballsy sound”, explains Frank Pané and continues: “This time we already knew where to go. You definitely can hear my huge VAN HALEN & Randy Rhoads influences more than on the previous one. But it also has that DEEP PURPLE touch, even with less keyboards this time. In songs, such as ‚Rise Like Phoenix‘ and ‚Nothin Left To Lose‘, you definitely hear a RAINBOW & DIO influence….and it goes on and one. These influences are totally natural and are not planned. So we just go with the flow and that’s „the essence of Rock ’n Roll“ for us.”

The keyboards on »Back With A Vengeance« were handled by the two guest members Angel Vafeiadis and Los Angeles based Eric Ragno, who known for his contribution for Alice Cooper, Paul Stanley (KISS) and Billy Gibbons (ZZ TOP).

„Life’s a bitch for most of us and it gives me plenty to write about“, says David Reece, who likes lyrics with substance. „I’ve co-written once again with Jon Wilde for about five tracks. He’s got a great interpretation of my visions.“ As an example, the vocalist mentiones the epic opening track ‚Rise Like A Phoenix‘: „This is my life’s story. It is about who I am. You might kick me down, but I’ll always stand up and dust myself off.“. Once again, the singer shows all his skills and makes »Back With A
Vengeance« a true rock monument. The connection between him and guitarist Frank Pané is kind of magic. „We seem to have a certain kind of telepathy songwriting wise. That’s an awesome thing to have together and I feel once again we’ve delivered a great album.“

And »Back With A Vengeance« is truely strong. Starting with the longtrack ‚Rise Like A Phoenix‘. „It was kinda clear that this would go in a more epic direction, concerning song length and structure“, says Pané. „I’m really happy about the outcome it has basically everything a classic hard rock anthem should have in my opinion. Fast, uptempo riffs, dynamic, more moody parts, extended solo section and a catchy chorus.“ And there are more anthems. ‚Burn The Candle‘ is another catchy tune. „That’s our first single and a more straight forward rocker. You can hear Eddie, Randy & Michael Schenker influences all over this tune concerning guitars. The chorus is very catchy and that was definitely one reason we chose it as the single.“ The title-track ‚Back With A Vengeance‘ rounds up the opening trio. „I can’t deny that »Hot For Teacher« by VAN HALEN is one of my alltime fave tunes, so I guess you can imagine that when hearing that one. Super fast shuffle and lot‘s of crazy things going on. To write a tune like that always works super fast for me – as it just comes out natural.“ Still there are plenty of more highlights to come. One of them is the seductive ‚Pretty Little Lies‘. „It is about a sexy woman who you know is lying, but you live the lie as to get what you want and need“, reveals the singer.

„I’m really happy and satisfied with the end result“, summarizes Frank Pané. „Being a new band, it’s hard to be recognized nowadays with all the hundreds of releases every month, so we wanted to make a statement that Sainted Sinners is a band you should look out for.“

»Back With A Vengeance« should definetly be on your shopping list for 2018. It’s Hard Rock with balls, but also with heart and soul, a lot of energy, emotions… and simply – and this is what counts – brilliant songs!

https://www.facebook.com/SaintedSinners

8 von 10 Punkte


Johan Kihlberg’s Impera – Age Of Discovery

RELEASE:23.02.2018

INFO-Auszug

After three albums with his band IMPERA, founding drummer Johan Kihlberg decided it was time to spread his wings, and the Swede came up with the idea to record his first solo effort, Johan Kihlberg’s Impera “Age Of Discovery”. “I felt this would give me the opportunity to spread my wings a bit and work with some other people,“ Johan said.

„I grew up with bands like KISS, QUEEN, ABBA and THE BEATLES, who were not afraid to have a wide range of styles on their albums.

I’m obviously a hard rock fan at heart, but I’m also influenced by bands like SIMPLE MINDS, KRAFTWERK, MANFRED MANN’S EARTH BAND, HUMAN LEAGUE and many others. I’m also a huge fan of movies and movie soundtracks.“

The first person Johan approached was LION’S SHARE guitarist Lars Chriss, who is also a renowned producer and mixer.

“Johan and I got together and started writing songs,“ Chriss said. „He usually had an idea of the direction and we took it from there. We also had a couple of friends coming up with basic ideas for about half of the album. We had the luxury to cherry-pick the songs we thought would add to what we already had going. For lyrics and melody we worked closely with singer Mick Devine of the band SEVEN, whom I’ve done a couple albums with the last couple of years. My old friend and LION’S SHARE keyboardist Kay Backlund stepped up to the plate and worked with us on a couple of tracks as well.“

Kihlberg and Chriss decided to work with several different singers on the project, while enlisting Kihlberg’s longtime friend and IMPERA bandmate Mats Vassfjord to lay down the bass tracks.

„As soon as we had the songs written, we started thinking about what voice and singer that would fit each individual track the best,“ Kihlberg said. „Fortunately, they all agreed and did an amazing job on the album. I even managed to get one of my all-time favorite singers, Michael Sadler from SAGA, to sing a song.“ Johan Kihlberg’s Impera “Age Of Discovery” features a wide range of musical influences while remaining a very strong, melodic and powerful album. It boasts great production work by Chriss and a stunning artwork by Carl-André Beckston.

7,5 von 10 Punkte
www.impera.org

www.facebook.com/Impera

Produced by:Johan Kihlberg & Lars Chriss

Mixed by: Lars Chriss for www.noterious.eu

Mastered by:Mike Lind

Artwork by: Carl André Beckston


ASENBLUT – Legenden

Release: 16.02.2018

Melodic Death / Viking Metal

INFO-Auszug

2006 gegründet, nutzten ASENBLUT die letzten Jahre, um sich zu stählen, um langsam zu reifen, um Stück für Stück zu jener donnernden Metal-Armada zu werden, als die man nun in die alles entscheidende Schlacht zieht. Viel hat sich getan im Heerlager der Göttinger, seit sie 2009 mit ihrem Debüt „AUFBRUCH“ erstmals für Aufruhr in der heimischen Pagan-Metal-Szene sorgten. Schon in den frühen Tagen weit mehr als nur eine weitere Met saufende, mit Runen um sich werfende Pathos-Narretei, hießen ASENBLUT von Anfang an Black Metal, Thrash, melodischen Death Metal und traditionelles Heavy-Metal-Säbelrasseln in ihrem melodisch-klirrenden Klangbild Willkommen. Diese Entwicklung erreicht nach „VON WORTEN UND TATEN“ (2013) auf dem dritten Album „BERSERKER“ (2016) ein gänzlich neues Niveau. Durchaus hört man Tetzel (Gesang), Claus Cleinkrieg (Gitarre), Yuri (Gitarre), Sash (Bass) und Balrogh (Schlagzeug) ihre Verehrung von Bands wie Iron Maiden, Amon Amarth oder auch mal Immortal an; was am Ende dabei herauskommt, ist nach über zehn Jahren Banderfahrung aber längst etwas Ureigenes, Urwüchsiges. In der Tat klingt „BERSERKER“ auf wohltuende Weise wie ein Viking-Metal-Album durch die klassische Metal-Brille der Achtziger. Ein Balanceakt, der nicht weniger als ein genialer Kunstgriff ist und Anhänger von Blind Guardian über Amon Amarth bis hin zu Equilibrium begeistern wird – ohne viel Schnick-Schnack und gegossen in ein massives Soundgewand. Dafür ist kein Unbekannter verantwortlich: Für die Ewigkeit festgehalten im Greenman Studio von Sebastian Levermann, tönt „BERSERKER“ einerseits druckvoller als die letzten Zeugnisse der Göttinger, lässt andererseits einige höchst willkommene Ecken und Kanten im Sound zu. Episch trabend, furios galoppierend, siegessicher stampfend und elegisch schreitend präsentieren sich ASENBLUT auch im Jahr 2018. „LEGENDEN“, die am 16.02.18 erscheinende EP, wirft einen Blick auf die Tage des „Aufbruchs“ und läutet gleichzeitig eine neue Ära ein. Die 5 neu eingespielten Stücke spiegeln dabei den heutigen Stand der Musiker und ihres aktuellen kreativen Schaffens wieder, abermals verpackt in die unvergleichliche Produktion der Greenman Studios, unter den kritischen Augen und Ohren von Mastermind Sebastian „Seeb“ Levermann (Orden Ogan). Reissende Klänge, schwebende Melodien und epische Texte veredeln alte Werke zu neuen „Legenden“. Den Altmeistern des Heavy Metals „Manowar“ wird mit dem Cover und der Frage „God Or Man“ gehuldigt. Wer schon immer wissen wollte, wie Manowar im Melodic Death Metal Gewand klingen würden, findet hier seine Antwort.

7 von 10 Punkte


SAXON – Thunderbold

Release: 02.02.2018

INFO-Auszug

Saxon sind immer am Ball und lassen auch 2018 keine Langeweile aufkommen. Nach dem hochgelobten Album ‚Battering Ram‘ erscheint jetzt am 2. Februar 2018 ihr neuestes Werk ‚Thunderbolt‘.

Für das Artwork zeichnet der Langzeit- Kollaborateur Paul Raymond Gregory verantwortlich.

„Dies ist unser 22.stes Album und wir haben es ‚Thunderbolt‘ genannt. Es ist eine donnernde Kollektion von Songs, die wir zusammen mit unserem Produzenten, Andy Sneap, zusammen erarbeitet haben. Es ist fertig und wir lassen es von der Leine. Steht standfest und schnallt euch an“, kommentiert Biff Byford.

 Schon 3 Wochen nach Veröffentlichung des Albums geht die Band auf den ersten Teil der

Thunderbolt 2018 European Tour.  Saxon wird von DIAMOND HEAD und dem Metal Trio ROCK GODDESS auf den UK Daten begleitet, als besonderes Schmankerl gibt es noch Magnum, leider nur bei dem Hull Datum.

Bei allen deutschen Dates wird Diamond Head mit dabei sein.

Und kein Ende in Sicht, die Daten für Thunderbolt Tour Part 2 werden im Frühjahr verkündet.

“Ja, wir fangen logischerweise mit dem 1.Teil der Thunderbolt Tour an und werden das ganze Jahr 2018 touren. Holt euch eure Tickets und begleitet und auf dieser phänomenalen Tour.  Es wird schnell, wild, dunkel und heiß.
Monumentale Riffs und der Gesang laut und stolz – das wird eine einmalige Saxon Tour!“ ergänzt Biff.

Seit den 70er haben Saxon ihren Status als Pioniere der NWOBHM zementiert. Mit mehr als 20 Studioalben haben sie immer wieder bewiesen, dass sie eine Größe in ihrem Genre sind.

Thunderbolt Track Listing

  1. Olympus Rising
  2. Thunderbolt
  3. The Secret of Flight
  4. Nosferatu (The Vampires Waltz)
  5. They Played Rock and Roll
  6. Predator
  7. Sons of Odin
  8. Sniper
  9. A Wizard’s Tale
  10. Speed Merchants
  11. Roadie’s Song
  12. Nosferatu (Raw Version)*

*nicht auf der Vinyl Version erhältlich  

10 von 10 Punkte


Al Di Meola – Opus

Release: 23.02.2018

Info-Auszug

In Fachkreisen wird Al Di Meola seit nunmehr über vier Jahrzehnten als einer der Spitzengitarristen unseres Planeten verehrt.
Al Di Meola ist ein Pionier im Vermischen von Weltmusik, Rock und Jazz. Sein Gespür für komplexe Rhythmusstrukturen, kombiniert mit melodischem Songwriting und faszinierenden Harmonien, war schon immer das Herzstück seiner Musik.

Weltweite Anerkennung erreichte der Grammy-Preisträger durch seine Arbeit als Solo-Künstler, aber auch durch die Zusammenarbeit mit Frank Zappa, Jimmy Page, Stevie Wonder, Chick Corea, Paco De Lucia, John McLaughlin, Jean-Luc Ponty, Stanley Clarke, Luciano Pavarotti, Paul Simon, Phil Collins, Santana, Steve Winwood, Herbie Hancock und anderen. Al Di Meola hält bis heute die höchste Anzahl an Gitarrenauszeichnungen in verschiedenen Kategorien, die vom Guitar Player Magazin (USA) vergeben werden.

7,5 von 10 Punkte


SQUEALER – Behind Closed Doors

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

Angefangen in den 1980er Jahren als reine Power Metal-Band klassischer Machart hat sich bei SQUEALER aus Nordhessen seitdem viel getan und verändert. So verschmelzen heute viele (Metal-)Elemente in der Musik von SQUEALER und über die Jahre hinweg ergab sich so ein einzigartiger und abwechslungsreicher Mix aus melodischem Thrash Metal (welcher mittlerweile die Basis für einen jeden SQUEALER -Song liefert), groovigem Rock und natürlich nach wie vor Heavy-, Speed- und Power Metal-Einflüssen. Nach acht Studioalben und vielen „Hochs“ wie den großen Sommerfestivals, Supportgigs mit Motörhead, Rage, Blind Guardian u.v.a., 5-stelligen Verkaufszahlen des Silberlings Under The Cross und einer Tour mit ihren Helden von Judas Priest, gab es auch nicht wenige Tiefen im Hause SQUEALER.
Eine der größten Niederlagen war sicherlich der Unfalltod von Sänger und Gründungsmitglied Andreas „Henner“ Allendörfer im Jahr 2005. Nach einem wütenden, sehr aggressiven Album (Confrontation Street – 2006), welche mit Gus Chambers (Grip Inc.) an den Vocals aufgenommen wurde, fanden SQUEALER erst in 2008 mit The Circle Shuts wieder ihren roten Faden. Zahlreiche Besetzungswechsel machten es der Band aber fast unmöglich professionell weiter zu arbeiten. So lagen SQUEALER eine Zeit lang auf Eis, um entweder mit dem passenden Line Up wieder richtig anzugreifen, oder eben nur sehr sporadisch in kleinerem Rahmen zu musizieren.
Anno 2018 ist diese Durststrecke endlich überwunden und die Band meldet sich mit einem sympathischen und ultrastarken Line-Up zurück. SQUEALER bestehen nun aus Lars Döring (Gitarre), Michael Schiel (Gitarre), Sebastian Werner (Gesang) und Manuel Roth (Bass). In 2016 wurden in der neuen Besetzung diverse Gigs und Festivals (u.a. 70000 Tons Of Metal) absolviert, bei denen das neue Line-Up vollends überzeugen konnte. Gleich im Anschluss folgten die Aufnahmen zum nun fertig gestellten neuen Album. Das mit „Behind Closed Doors“ betitelte neue Werk stellt eindrucksvoll die Stärke des neuen SQUEALER Line Ups unter Beweis. Um die „Runderneuerung“ perfekt zu machen wurde auch im Umfeld der Band mit einem hochkarätigen neuen Team zusammengearbeitet. So wurde Ito Grabosch für die Aufnahmen verpflichtet, während sich Roland Grapow (Helloween / Masterplan) für den Mix und Mika Jussila (Nightwish, Lordi, Him, Children Of Bodom) für das Mastering verantwortlich zeigten. Für das Artwork konnte Thomas Ewerhard (Amon Amarth, Avantasia) verpflichtet werden.Ende 2017 gab die Band bekannt, auch mit einem neuen Label zusammenzuarbeiten. Nach mehreren Angeboten von Plattenlabels entschied sich die Band mit dem Label Pride & Joy Music gemeinsame Sache zu machen. „Behind Closed Doors“ wird also am 23.02.2018 über Pride & Joy Music weltweit erscheinen. Ab November 2017 werden bis zum Album Release monatlich Singles veröffentlicht. Auch im Booking Bereich arbeiten SQUEALER mit dem neuen Partner Nauntown Music zusammen und so sind diverse live Termine und Festivals für 2018 und 2019 bereits gebucht.

7 von 10 Punkte

www.squealer.de

www.facebook.com/SquealerOfficial


BRDIGUNG – Zeitzünder

Release: 02.02.2018

INFO-Auszug

Unzufrieden, hektisch und gestresst gehen so viele durch ihr Leben. Manche aus eigenem Antrieb. Andere weil sie es müssen. Und wieder andere befinden sich ständig auf der Suche. Freude und Leid, Aussichtslosigkeit und Hoffnung liegen oft nah beieinander. Und schon nach den ersten melancholischen Klängen des Intros wird deutlich:

Dies ist kein typisches BRDIGUNG Album. Metallischer Punkrock, Salz in den Wunden, mal ernst mal nachdenklich, mal an den Grenzen des guten Geschmacks: Auf ihrem mittlerweile sechsten Studioalbum zeigen sich die vier Jungs aus Kempen am Niederrhein mehr denn je energiegeladen, experimentierfreudig und vor allem hungrig.15 neue Songs, die einen Querschnitt durch das Leben zeichnen, bevor ein epochales Outro zurück in die Gegenwart trägt.

Wir lachen und wir weinen. Wir sind verzweifelt und wir schöpfen neue Kraft, Liebe und Hoffnung. Wir erinnern uns. Und wenn die Zeiger mal wieder auf Fünf vor Zwölf stehen, dann atmen wir durch und gehen weiter. Denn wir sind anders. BRDIGUNG, die musikalischen Zeitzünder – als willkommene Alternative zu den weitverbreiteten Blindgängern der Popkultur unserer Gegenwart.

7 von 10 Punkte

https://www.facebook.com/BRDigung


HOLOPHONICS – Fast Forward

Release: 2nd of February 2018

INFO-Auszug

Power and melody, here is Holophonics equation.
The band performs a stricking and etheral rock metal, with efficient songs, easy to get hold of but elaborate. In twelve years, they hit the road, sharing stage with Papa roach, Therapy?, Triggerfinger, Koritni, Electric Mary, The Stranglers, Shakra… After two albums and a live DVD, they decided to get back in the studio to record and share their life experiences. The new born, “Fast Forward“ deals indifferently with end of life, desease, growing tensions around the world or paranoia… If the sound of former LPs was clearly metal tinted, “Fast Forward“ seems to sound more in an organic way, without disowning the powerfull riffing of the band debut… Produced by Sebastien Langle, “Fast Forward“ is composed of eleven songs, all written by Ludo (bass) and Stef (vox), lyrics by Mike (drums), arranged by the whole band (including guitarists Yann and Greg).

6,5 von 10 Punkte

www.holophonics.net


CHASING GHOSTS – These Hollow Gods

Release: 9th of february 2018

INFO-Auszug

Born out of a passion to create dark and heavy rock music, Chasing Ghosts was formed by Lee Brueton. Influenced by bands such as Paradise Lost, Anathema, Moonspell and driven by a desire to give the UK rock scene some much needed fresh blood. In contrast to most bands within this genre, ‚Chasing Ghosts‘ have carved their own unique sound, with clean vocals and emotive lyrics that are there to be heard and not hidden, compliment and not dominate. Their songs evoke emotions of fear, sadness, loss and regret, entwined within each doom laden guitar riff. Now signed to ‚Mighty Music,‘ Denmark’s largest premier rock/metal label, with their album release due out early February 2018.

Recorded by ‚Enter Shikari‘ engineer Tim Morris and aired on over 50 radio stations worldwide, the track ‚Fallen From Grace‘ became the band’s first official video. The video featured Pixie Le Knot, actress and contortionist from ‚Game of Thrones‘ and ‚The Devil Inside‘ . It debuted on ‚Amp’d TV‘, hosted by Kerrang’s very own Johnny Doom.

The band are Nelson Cancini (Vocals), Lee Brueton (Bass/Synth), Ashley Clark (Rhythm Guitar) and Harry Mitten (Lead Guitar), four strangers brought together with the sole purpose to produce honest and unrelenting rock music. Winners of Ubeat ‚Rock Act of the Year‘ 2016, one of the UKs most celebrated emerging music awards.

Chasing Ghosts have played prestigious venues such as the Camden Assembly, Proud Camden, The Craufurd Arms, Bedford Esquires, Hope and Anchor and headlined the O2 Academy 2 Liverpool. A European tour is planned for early 2018 to coincide with their album launch in Copenhagen and festival dates to be announced soon.

The album ‘These Hollow Gods’ is written for all those that live with loss, regret and new beginnings every day. It is reflected in every aspect of our lives, through ego, obsession and self preservation. Every element of the album, from mix, production, photography to artwork, has been created by the band, without compromise. These songs are the result of years of blood, sweat, tears and broken strings.

The title track is about our role models, idols and those that we ultimately view as gods in family, religion, music and celebrity. Those that we worship and devote our lives to, but then reveal themselves to be nothing more than false hope, disappointment and betrayal. The consequences of putting so much faith in to one person or idealism and how it can blind our judgement of what’s wrong and right. This song is about realising the cost and coping with that moment of clarity. Everyone has a ‚hollow god‘.

5,5 von 10 Punkte

www.facebook.com/Cghostsmusic


CABAL – Mark Of Rot

Release – 23.02.2018

INFO-Auszug

CABAL ist eine der brutalsten und vielversprechendsten Bands aus Kopenhagen, Dänemark. Die Band kreiert eine düstere und emotionale Atmosphäre, sowohl mit ihrer Musik als auch mit ihrem Look. Dank ihrer glasklaren Produktion und ihren Inspirationen aus verschiedensten Genres wie Black- und Death-Metal, Djent und Hardcore, schaffen es die 5 Dänen eine bedrohliche Kulisse zu erschaffen.

‘Mark Of Rot’ ist das Debutalbum von CABAL und der Nachfolger der hochgelobten EP ‘Purge’ aus dem Jahr 2016, mit welchem die Band einen Award für das beste Rockmusik Video (High Voltage Awards) und auch Radio-Airplay in der Heimat erhielt. Im Anschluss an die Veröffentlichung der EP spielte die Band zahlreiche ausverkaufte Shows, teilte sich die Bühne mit internationalen Top-Acts und tourte quer durch Europa.

Auf ‘Mark Of Rot’ erweitern CABAL ihren eigenen Sound nochmals um geschickte Tempowechsel und noch düsterere Melodien, während Sie dennoch ihrer schädelspaltenden Härte und ihrem erbarmungslosen unbehaglichen Stimmung treu bleiben. Auch die beiden Gastsänger CJ McMahon (Thy Art Is Murder) und Filip Danielsson (Humanity’s Last Breath) lassen keinen Zweifel aufkommen, dass es sich hier um eine Abrissbirne aller erster Güte handelt.

Die Texte auf ‘Mark Of Rot’ sind, ähnlich dem Klangbild, eine Fortsetzung des auf ‘Purge’ eingeschlagenen Weges. Sie handeln weiterhin von einem Totenkult, der fest entschlossen das Ende jedweder Existenz heraufbeschwört. ‘Mark Of Rot’ erweitert diesen Kult nun um einen alles verschlingenden Mythos.

6,5 von 10 Punkte


ALCYONA – Trailblazer

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

ALCYONA wurde im Jahr 2012 von Natalia Malei (Keyboards) und Evgenyi Malei (Gitarren) in Minsk, Weißrussland gegründet. Natalia ist auch die Texterin und Hauptkomponistin der Band. Ihren ersten Berührungspunkt mit Metal hatte sie während des Musikstudiums an einer Schule. Ziel war es, Songs mit ausgeprägter Lyrik, simplen Melodien und geschmackvollen Arrangements zu schreiben – was wunderbar zum Metalgenre passt. Evgenyi Malei, Gitarrist und zweiter Sänger der Band, ist ebenso am Songwriting beteiligt. Sängerin Olga Terentyeva stieß im April 2016 zur Gruppe hinzu, bis Schlagzeuger Anatoly Afanasenok und Evgeniys enger Freund Nikolai Sidorevich (Gitarre) das Line-Up im August 2017 komplettierten.
Das Debüt-Album „Trailblazer“ wird nun am 23.02.2018 bei Pride & Joy Music erscheinen. Natalia Malei hat bis auf “The Kings of Show”, “DreamRoad”, “Моя Весна (My Spring)” alle Lieder verfasst. Der Rest der Tracks stammt von Evgenyi; die Texte schrieb Natalia zusammen mit Zhanna Chernetskaya. “Trailblazer” wurde von Evgeniy & Natalia Malei produziert und in den ALCYONA Studios, in Minsk (Weißrussland) zwischen April 2016 und Februar 2017 aufgenommen sowie im Mai 2017 Max Forneus gemastert. Das Artwork stammt von Artem Artyakov und Anna Avaeva. Am 1. Dezember 2017 erscheint vorab eine Single und das Video für den Track “Enchantment”; Regie beim Video führten Vlad Skripchenko & Anton Baidyonok.

6,5 von 10 Punkte

www.facebook.com/alcyonaband


MANIGANCE – Machine Nation

Release: 2nd of February 2018

INFO-Auszug

MANIGANCE was founded in 2002 and released the album „Angel or demon“ the same year. Afterwards six studio albums and a live album have seen the light of day. On top of that, MANIGANCE has shared live scenes with bands like ADAGIO, FREEDOM CALL, STRATOVARIUS, DRAGONFORCE, ADX, and even THE SCORPIONS at the Olympia (Paris). MANIGANCE has also participated in numerous festivals in France and abroad (Hellfest, Raismes Fest, PPM Fest, Rockalies, …). Rewarded with two „Hard Rock“ trophies as the best French band within the melodic power metal genre, MANIGANCE are today considered one of the heavy weights on the French metal scene. After the release of „Récidive“ (2011) which was album of the month in Rock Hard France and received 87/100 from Burnn in Japan, the band released the equally praised album „Volte Face“ in 2014 and toured a lot. MANIGANCE will release their new Album “Machine Nation” worldwide (ex. France) through Mighty Music in February 2018 and will again be on the road in March 2018 for an European tour of 18 dates with MYRATH.
www.manigance.org

7,5 von 10 Punkte


SEBASTIEN – Act Of Creation

Release: 23.02.2018

INFO-Auszug

SEBASTIEN sind eine der wenigen tschechischen Bands, die auch im Ausland Bekanntheit erlangen konnten. Ihr Debütalbum, „Tears Of White Roses“ (2010), erschien in Europa und in Japan, und das Zweitwerk, “Dark Chambers Of Déjà Vu” (2015), weltweit bei Pride & Joy Music.

Im Jahr 2012 begaben sich SEBASTIEN in Europa mit CIRCLE II CIRCLE und nur ein Jahr später mit MASTERPLAN auf Tour. Die Band eröffnete auch das Konzert für Rockikone ALICE COOPER in Brno (CZ) im Jahr 2013 und spielte dreimal auf der Hauptbühne beim Masters Of Rock Festival (CZ), beim Metalfest (CZ) und dem Rock Tower Festival (PL) sowie dem legendären Wacken Open Air (D) im Jahr 2016.

Die beiden ersten Alben der Band wurden von dem deutschen Gitarristen Roland Grapow (ex-HELLOWEEN, MASTERPLAN) produziert. Gastmusiker von Szenegrößen wie Black Sabbath, Rainbow, Rhapsody Of Fire, Avantasia, Firewind, Jorn, Cradle Of Filth, Sirenia und Savatage unterstützen die Tschechen auf diesen Werken.

„Act Of Creation“ heißt nun das dritte Album der Gruppe und erscheint weltweit am 23.02.2018 über Pride & Joy Music. Apollo Papathanasio (SPIRITUAL BEGGARS, ex-FIREWIND) ist als Gastsänger bei dem Stück „Die In Me“ zu hören, Mayo Petranin (SIGNUM REGIS) beim Track „Winner“, Kristýna Dostálová als Sängerin auf „No Destination“ und „Promises“ sowie Vendula Skalová als Backing-Sängerin.

Die Stücke wurden von George Rain, Petri Kallio & Andy Mons geschrieben und arrangiert, außer „Hero“, welches von Rain, Mons, Kallio & Pavel Dvorak stammt. “Act Of Creation” wurde von George Rain, Petri Kallio und Andy Mons produziert, von Petri Kallio aufgenommen und von Andy Mons in den DARK CHAMBER SOUNDS Studios zwischen November 2016 und November 2017 gemischt und gemastert. Das Coverartwork stammt von Hans Trasid (Dis-Art Design).

7 von 10 Punkte


 

 

 

 

 

 

 

 

 

MOSHHEAD.DE © 2018 Frontier Theme
Translate »
MH @ Facebook